Eisenbahn Manager

Ihr habt ein Spiel mit PaC-DK gemacht oder seit gerade dabei? Dann zeigt etwas davon hier!
User avatar
japanhonk
PaC-DK God
Posts: 1639
Joined: 05 Feb 2009, 20:36
Location: NRW
Contact:

Eisenbahn Manager

Post: #83379 japanhonk
29 Aug 2016, 06:40

Morgen Leute,





ja, ein komischer Titel, nicht wahr ?



Aber bleibt ruhig, ich erklär´s Euch ja :)

Neben den P&C Games hier habe ich natürlich auch noch andere Hobbys ( ja, auch Stühle kaputtsitzen und ein-und ausatmen...) Dazu zählt auch eine Modelleisenbahn ( jetzt nicht unbedingt ein Kreis mit Baum drin, etwas raffinierter ist es schon...

Jetzt habe ich bei mir so gedacht: "Hömma, wat wäre denn, wenn....."

Nach welchen Kriterien stelle ich meine (Güter) Züge eigentlich zusammen ? Für gewöhnlich nach Optik, Lust und Laune - sofern es keine Ganzzüge sind.

Gleichzeitig erfreuen sich Spiele, wie Railroad Tycoon einer großen Beliebtheit. Warum also nicht Beides kombinieren ? Realwelt und Games funzen doch bei diesem Pokedingenskram auch....

Ich denke darüber nach, ein ( erstmal ) kleines Programm zu schreiben, dem man mitteilt, welche Verladestellen man hat und welche Waggons dort Waren / Rohstoffe anliefern und abholen müssen. Evtl kann ich auch die Produktivität eines Betriebes einstellen, damit das Programm weiß, wie schnell Rohstoffe in fertige Produkte umgeandelt wurden. Das könnte man durchaus auch als Schwierigkeitsgrad betrachten. Hochproduktive Betriebe benötigen ja öfter Waggons zur Anlieferung und Abholung, als ein Kleinbetrieb.

Das Programm nimmt dann die eingegebenen Daten und weist dem Nutzer dann immmer wieder mal Aufträge zu, die in einer bestimmten Zeitspanne zu erledigen sind.

Wenn man das pünktlich tut, steigt der virtuelle Gewinn. Wenn man pleite ist, weil man die Aufträge ignoriert , dann merkt man das auch. Aber das nur nebenbei, um viele erfolgreiche Fahrten mit einem Bonbon zu krönen...



Während also die Personenzüge in aller Ruhe ihre Runden drehen, gibt das Programm vor, wann welche Waggons wo gebraucht werden.

Damit wird das Rangieren zu einer netten kleinen Knobelei nebenbei, anstatt einfach nur so wild rumzuschieben...
Neben dem Bau versuche ich auch, einigermaßen hübsche Fotos zu schießen, so kann ich besser beurteilen, wie gut das Diorama geworden ist und was überhaupt nicht aussieht...

Manchmal schleppe ich den Krempel auf den Balkon , wenn der Abendhimmel gut ausschaut - bei natürlichem Licht sieht alles viel besser aus.

Ab und zu aber entferne ich den Hintergrund und setze dann einen Bildhintergrund ein. Dabei bleibt der Vordergrund i.d.R. unangetastet. Nur bei Hintergründen, die eine z.B. kalte Umgebung zeigen, bekommt alles dann z.B . einen leichten Blaustich. Hier machen sich Erfahrungen nützlich, die ich bisher mit dem Zeichnen meiner Spielgrafiken gemacht habe.

Als Startbild vielleicht mal eines der Bilder, die ich bisher mal geschossen habe von einem meiner Dioramen.

Ein Diorama ist keine ganze Anlage, sondern nur ein Modul bzw Segment. Ich bevorzuge sowas, weil ich einmal nicht den Platz habe, etwas Großes hinzuzimmern und ich kann mich so besser auf Details konzentrieren, wie Steuerungen, Beleuchtungen von Fahrzeugen oder bewegliche Modelle wie z.B. Kräne, Förderbänder, Fahrzeuge usw.

Wer sich fragt, warum ich bei den Star Trek Spielen nicht weiterkomme - auf den Bildern seht Ihr ein Kopfsteinpflaster - das ist eine Gipsschicht - und dann wurde JEDER einzelne Pflasterstein dort mittels NAgel eingeritzt. Das industriell gefertige Pflaster wirkt nicht so gut. Da geht enorm viel Zeit drauf...seitdem zuckt auch mein linkes Auge, während sich das rechte im Kreis dreht, wenn ich psychopatisch lache...aber das ist jetzt was Anderes :mrgreen:

Image

Image

oder das hier als Titelbild ?

Image



Gruß



Manni
Es gibt 10 Arten von Usern :
die, die Binärcode verstehen und die, die es nicht tun....
----------------------------------------------------------
STAR TREK FYNE :
http://www.fynegames.homepage.t-online.de

User avatar
Icebaer3
An Adventure Creator
Posts: 323
Joined: 19 Dec 2012, 20:15
Location: Koblenz
Contact:

Re: Eisenbahn Manager

Post: #83380 Icebaer3
29 Aug 2016, 09:54

Sieht super aus... ...das Kopfsteinpflaster... :mrgreen:

Nee, die Idee ist cool, auch wenn ich so meine Zweifel habe, wenn du von einem "kleinen" Programm redest, welche Umfänge dann doch nachher drin sind.

Wolltest du einen reinen WiSim machen oder doch mit RTS Elementen ala Transport Tycoon?
Image

User avatar
japanhonk
PaC-DK God
Posts: 1639
Joined: 05 Feb 2009, 20:36
Location: NRW
Contact:

Re: Eisenbahn Manager

Post: #83381 japanhonk
29 Aug 2016, 11:50

Verwechsele das nicht mit einem Game. Es soll "nur" eine Anwendung sein. Das soll nur den biederen Modellbahner mal auf Trab bringen, der sonst mit Sabbertropfen im Mundwinkel nur vorm Trafo hockt und Pfeife raucht... :mrgreen:

Es geht nicht vorrangig darum, Kohle zu scheffeln und ein Imperium zu gründen oder eine Simulation zu erstellen,
schließlich muss ich den erledigten Auftrag ja selber abhaken. Dabei kann man sich selbst bescheißen - aber was solls ? Man könnte das Ganze natürlich extrem weit ausdehnen, bis auf PC Steuerung und Rückmelder im Gleis, wann welcher Wagen wo ist. Dass der Umfang vielleicht mal größer wird - kann sein - wenn es die Modellbahner annehmen und nutzen. Das muss ich in die Architektur mal mit aufnehmen, damit ein Update später einfacher zu machen ist.

Und weil unsere Engine ja keine Verbindung zur "Außenwelt" herstellen kann, fehlen mir ja die Schnittstellen, um das Programm auf die Bahnsoftware zugreifen zu lassen - von der Kompatibilität her mal abgesehen.

Das Programm soll anhand der Angaben durch den Nutzer nur kleine Denksportaufgaben geben und den "geregelten" Betriebsablauf etwas durcheinanderwirbeln z.B. wenn ein Personenzug doch mal anhalten muss, weil ich sonst keine Rangierfahrt machen kann - die ich normalerweise so nicht machen würde - weil es keinen Grund gäbe.

Würde man sowas auf Personenzüge übertragen, hätte man einen Fahrplan erstellt - und die großen Anlagen, wie z.B. das Miniaturwunderland in Hamburg fahren auch nach Plan, weil man sonst die Menge an Zügen entweder nicht alle gleichmäßig präsentieren kann oder auch das Gewusel nicht in den Griff bekommt. Das ist in dem Falle aber viel mit Rechnersteuerung gemacht.

Aber für Güterzüge muss man das auf seine eigene Anlage einstellen. Wer ein reines Wohngebiet und einen Bahnhof hat, kann damit Nix anfangen.

Gruß

Manni
Es gibt 10 Arten von Usern :
die, die Binärcode verstehen und die, die es nicht tun....
----------------------------------------------------------
STAR TREK FYNE :
http://www.fynegames.homepage.t-online.de

User avatar
Icebaer3
An Adventure Creator
Posts: 323
Joined: 19 Dec 2012, 20:15
Location: Koblenz
Contact:

Re: Eisenbahn Manager

Post: #83382 Icebaer3
30 Aug 2016, 12:16

Schade... :(

Na gut. Ich bin dir nicht böse deswegen. Aber ich zünde eine Kerze weniger vor deinem Altar an. SO, das hast du jetzt davon!
Image

User avatar
japanhonk
PaC-DK God
Posts: 1639
Joined: 05 Feb 2009, 20:36
Location: NRW
Contact:

Re: Eisenbahn Manager

Post: #83383 japanhonk
30 Aug 2016, 16:52

wtf ?? :shock:

DAs trifft mich ja jetzt hart...


Allerdings....


Mein 2. Game sollte ursprünglich ja auch kein Game werden - war eigentlich nur ne Testplattform für den nächsten Spieleteil...

was draus wurde, wissen wir ja heute

Wer weiß....Ich hatte ja soo viel vor...

:thumbup:
Es gibt 10 Arten von Usern :
die, die Binärcode verstehen und die, die es nicht tun....
----------------------------------------------------------
STAR TREK FYNE :
http://www.fynegames.homepage.t-online.de

User avatar
Icebaer3
An Adventure Creator
Posts: 323
Joined: 19 Dec 2012, 20:15
Location: Koblenz
Contact:

Re: Eisenbahn Manager

Post: #83384 Icebaer3
31 Aug 2016, 16:32

Wusste ich doch das ich dich damit motivieren kann.
Da soll mal einer sagen, (an)beten hilft nicht...
Image

User avatar
japanhonk
PaC-DK God
Posts: 1639
Joined: 05 Feb 2009, 20:36
Location: NRW
Contact:

Re: Eisenbahn Manager

Post: #83386 japanhonk
31 Aug 2016, 16:41

Soso.....


Image
Es gibt 10 Arten von Usern :
die, die Binärcode verstehen und die, die es nicht tun....
----------------------------------------------------------
STAR TREK FYNE :
http://www.fynegames.homepage.t-online.de

Mcrip28
Tutorial Reader
Posts: 78
Joined: 17 Feb 2016, 22:08

Re: Eisenbahn Manager

Post: #83387 Mcrip28
31 Aug 2016, 20:30

Hey japanhonk,

Vorab ein sehr guter, kreativer Ansatz!

Sowohl hobbybastler mit bestehender ausgebauter modelleisenbahn als auch interessenten des "reederbahnmilieus" werden hier auf ihre kosten kommen.

Motivationsschub steht hier also im vordergrund, der sim-begeisterte, der sich entsinnt, auf dem dachboden noch 5-20 m schienen aus der jugendzeit deponiert zu haben, gleichermaßen der leidenschaftliche modellbauer, dessen Gattin ihm wegen des platznehmenden komplexes die baldige scheidung einreicht.

Man könnte einen button erstellen, den der hobbyist bei start des zuges auf analoger maximalgeschwindigkeit drückt, und ihn bei erreichen der knotenpunkte ebenfalls auffordert betätigt zu werden. Das für jeden bestehenden zug, und dem anwender liegt eine virtuelle datenbank seiner analogen landschaft vor.

Hier die erste frage: Was darf sich der nutzer mit der virtuellen währung kaufen?

_________________
Gruß McRiP28

User avatar
japanhonk
PaC-DK God
Posts: 1639
Joined: 05 Feb 2009, 20:36
Location: NRW
Contact:

Re: Eisenbahn Manager

Post: #83389 japanhonk
31 Aug 2016, 21:46

Gute Frage...

Aber denkbar wäre es, wenn von den eingegebenen Loks und Wagen erstmal nur die Kleinsten und Langsamsten rausgesucht werden - was der Nutzer am Anfang jedoch nicht weiß, wenn er sein Fahrzeuginventar angibt.

Ich könnte auch im Hintergrund die Daten der Wagen ällmählich erhöhen, so dass bei einer Wagengattung die Kapazität langsam um bis zu 50 % steigt. Ist dieser Wert eine Zeit lang gehalten worden, geht das Programm auf den nächstgrößeren Wagen über.

Eine Datenbank im Forum könnte man auch erstellen, damit man dann gegenseitig posten kann, wer den größten...Wagen ...hat. :mrgreen:

Das erfordert allerdings eine sehr umfangreiche Datenbank mit den Leistungsdaten der möglichen Waggons - und das sind verdammt viele Waggons, die es da gibt.

Oder:

Mit jedem erfüllten Auftrag steigt die Punktzahl, so dass a) die Produktivität eines Betriebes erhöht wird, was eine höhere Anzahl von Aufträgen mit sich bringt und damit ein Freischalten der stärkeren / schnelleren Loks und größeren Waggons.

Wer Aufträge ignoriert, muss halt länger mit der Bimmelbahn fahren - was den Personenverkehr des Hobbybahners freilich mehr im Weg steht.

Mehr kann ich als Entwickler nicht anbieten, denn freilich werde ich ja Niemandem das Hobby finanzieren oder die Scheidung abwenden :ugly:
Es gibt 10 Arten von Usern :
die, die Binärcode verstehen und die, die es nicht tun....
----------------------------------------------------------
STAR TREK FYNE :
http://www.fynegames.homepage.t-online.de

User avatar
Humus Humanus
An Adventure Creator
Posts: 367
Joined: 07 Jun 2006, 15:17
Location: Eschweiler (NRW)
Contact:

Re: Eisenbahn Manager

Post: #83396 Humus Humanus
03 Sep 2016, 00:12

... das klingt aber tatsächlich eher nach einem Mammut-Projekt. :mmh: Oder, naja, jedenfalls viel Herum-Coden. :pcprob:
Wünsche viel Erfolg. Sitze momentan auch endlich wieder mehr hinter der Engine.
An irgendetwas werde ich wohl gerade arbeiten, ja, doch. :D

User avatar
japanhonk
PaC-DK God
Posts: 1639
Joined: 05 Feb 2009, 20:36
Location: NRW
Contact:

Re: Eisenbahn Manager

Post: #83397 japanhonk
03 Sep 2016, 07:45

Wer weiß, was aus einer kleinen Bastelei mal wird ?


Gruß

Manni
Es gibt 10 Arten von Usern :
die, die Binärcode verstehen und die, die es nicht tun....
----------------------------------------------------------
STAR TREK FYNE :
http://www.fynegames.homepage.t-online.de

User avatar
japanhonk
PaC-DK God
Posts: 1639
Joined: 05 Feb 2009, 20:36
Location: NRW
Contact:

Re: Eisenbahn Manager

Post: #83399 japanhonk
03 Sep 2016, 13:05

So, eine Idee haut dem Spieler dann immer mal wieder in den geregelten Alltag :

Das Programm fragt nach Bahndienstfahrzeugen ( Kranwagen, Gleisstopfmaschinen usw )

Denn auch Gleise müssen gewartet werden.

Hat man derartige Fahrzeuge angegeben und ein Gleisplan erstellt ( wie der Nutzer das eingeben kann, weiß ich noch nicht ), dann sucht sich das Programm immer wieder mal einen Streckenabschnitt raus und verdonnert den Spieler dazu, das Gleis für Bauarbeiten zu sperren und die Bahndienstfahrzeuge dorthin zu schaffen.

Das wirbelt dann so Einiges durcheinander und man muss zusehen, wie man dann den Bahnverkehr regelt....


Ich gehe dabei - der Einfachheit halber- von den Fahrzeugen aus, die ich selber habe. Das macht die Grafikerstellung einfacher....
Es gibt 10 Arten von Usern :
die, die Binärcode verstehen und die, die es nicht tun....
----------------------------------------------------------
STAR TREK FYNE :
http://www.fynegames.homepage.t-online.de


Return to “Eure Projekte”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest